Hier finden sie alle Konzerte der JOA, die im Jahr 2009 stattgefunden haben:

 

 28. Juni 2009, 17.00 Uhr: Sommerserenade in der Genossenschaftskellerei

Presse: Heilbronner Stimme vom 02.07.2009:

Alles stimmt bei dieser "Sommerserenade" der Jungen Orchesterakademie. Das Ambiente, das Programm und auch das Wetter ist oprimal, um im Freien zu musizieren. Die zwanzig Schüler der Städtischen Musikschulen Heilbronn und Weinsberg, des evangelischen Schulzentrums Michelbach/Bilz sowie von privaten Musiklehrern der Region sind bestens vorbereitet. Etliche Gesichter sind vom Wettbewerb "Jugend musiziert" bekannt. Doch beim Konzert in der Genossenschaftskellerei Heilbronn-Erlenbach-Weinsberg lassen sie alle Pflichtübungen und Wettbewerbsgedanken hinter sich. Wer wäre besser geeignet, als der frühvollendete Mozart, um das Programm zu eröffnen - zumal Mozart der Lieblingskomponist des Gastgebers Martin Haag ist. Raffiniert jongliert der 17-jährige im Allegro seiner G-Dur Sinfonie (KV199) mit Rhythmusverschiebungen, die von den Anstrumentalisten im Alter zwischen 11 und 20 Jahren schwungvoll aufgenommen werden.  Michael Böttcher, Leiter des Jugendsinfonieorchesters, hat eine reizvolle Programmfolge zusammengestellt. Er setzt Mendelssohns Konzertstück Nr. 1 f-moll ins Zentrum und endet mit Bela Bartoks "Rumänischen Volkstänzen". Aus Ignaz Pleyels Rondo des Duos B-Dur für zwei Klarinetten machen Sarah Geiger und Florentine Simpfendörfer ein heiteres Kabinettstückchen. Sophia Friedmann, Anna Frisch und Nora Maria Petereit erwecken mit dem Trio F-Dur für 2 Violinen und Viola J.G. Albrechtsberger zum Leben. Das jüngste Streichertrio, Benedikt Schubert, Michael Bänsch und Adriana Schubert berührt mit Beethovens D-Dur Serenade. Einen Ausflug in die Gegenwart zum Londoner Posaunisten Brian Lynn (1954) unternimmt das Posaunenensemble Zugvögel (Christof Schmidt, Julian Bidner, Stephan Grötsch).

 

15. September 2009, 19.30 Kreissparkasse Heilbronn "unter der Glaspyramide"  

Programm:  Felix Mendelssohn-Bartholdy: Ouvertüre "Die Hebriden"  op. 26.   Igor Strawinski: Vier norwegische Impressionen. Alexander Borodin: Eine Steppenskizze aus Mittelasien. Charles E. Ives: Variationen über "Amerika",      Modest Mussorgsky: Bilder einer Ausstellung (Orchesterfassung: Michail Tuschmalov)

Bei dem Zyklus „Bilder einer Ausstellung“ von Modest Mussorgsky (1839 – 1881) handelt es sich ursprünglich um eine Klavierkomposition, die aber erst durch die Orchesterfassung von Maurice Ravel aus dem Jahre 1922 weltbekannt wurde. Die Junge Orchesterakademie spielte bei diesem Konzert  eine frühere Bearbeitung, die Michail Tuschmalov bereits 1891 anfertigte und die das „Russische“ von Mussorgskys Zyklus kongenial auf das Orchester überträgt. Die verschiedenen Bilder dieser Suite entführen den Hörer unter anderem nach Kiew, Rom und Limoges, und die Reise ging mit den anderen Werken des Konzertabends noch weiter: Felix Mendelssohn-Bartholdy beschreibt mit seiner bekannten „Hebriden“-Ouvertüre eine stürmische Seefahrt vor die Nordwestküste Schottlands, Igor Strawinsky steuert mit seinen vier „norwegischen Impressionen“ noch weiter Richtung Norden, und Charles Ives nimmt uns mit seinen witzigen „America“-Variationen mit über den Atlantik. Auch Asien wurde bereist, wo Borodin in seiner „Steppenskizze“ eine Karawane durch die unermessliche Wüste ziehen lässt.
 

Presse: Heilbronner Stimme vom 17.09.2009: "Spielen ein Konzert aus einem Guss"

alt

 

Dieses Konzert wurde am 29.09.2009 in Bad Wimpfen und am 30.09.2009 in Weinsberg wiederholt.

Die Heilbronner Stimme schrieb dazu: "Die Klangvielfalt und die Präzision der Darbietungen waren es auch, die im Konzert das Publikum zu Beifallsstürmen herausforderten." 

 

30. Oktober 2009, 18.00 Uhr:  Abschlusskonzert des Kammermusikkurses 2009 der JOA.

9 verschiedene Streicherensembles, verstärkt von 2 Klarinetten, präsentierten die erarbeiteten Werke: Albrechtsberger (Divertimenti D_Dur und F-Dur), Haydn (Trio B-Dur Hob. IV,3 für Klarinette, Violine und Violoncello, Streichquartett F-Dur op. 74/2), Dvorak (Quintett G-Dur op. 77), Mozart (Quartett D-Dur KV 285 und Quintettsatz B-Dur KV Anh. 91), Händel/Halvorsen ( Passacaglia für Violine und Violoncello).

 

Kammermusik und Wein am 21.November 2009 um 19.30 in der Genossenschaftskellerei wiederholte in stimmungsvoller Atmosphäre einen Teil dieses Programms,

 

ebenso das Weihnachtskonzert am 26. Dezember 2009, 17.00 Uhr im Schießhaus Heilbronn.