Michael Böttcher

Michael Boettcher: Dirigent der JOAAufgewachsen in Heilbronn, erste musikalische Ausbildung dortselbst. In den 80er-Jahren Mitglied im Heinrich-Schütz-Chor Heilbronn. Studium an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart in den Fächern Viola (Prof. Santiago, Prof. Prager) und Dirigieren (Prof. Kurz und Prof. Wolf).

Michael Böttcher war mehrere Jahre Bratschist im Heilbronner Sinfonieorchester und Lehrkraft an der Städt. Musikschule Heilbronn. Zwischen 1990 und 1997 war er Dozent an der Universität Ulm und Dirigent des dortigen Universitätsorchesters. Außerdem war er Leiter der Bigband "flat attack".

Derzeit ist er Leiter der Städtischen Musikschule Weinsberg, Dirigent des "Heinrich-Schütz-Chors" Heilbronn und des Chores "Cantus Juvenis" Bad Wimpfen, Lehrbeauftragter an der Musikhochschule Frankfurt und - seit ihrer Gründung - künstlerischer Leiter der "Jungen Orchesterakademie der Region Franken" (JOA).

Michael Böttchers Arbeit zeichnet sich aus durch die Verbindung von künstlerischem Anspruch und pädagogischer Kompetenz.

Es liegen CD-Einspielungen mit der Jungen Orchesterakademie der Region Franken, dem Heinrich-Schütz-Chor Heilbronn und der Bigband "flat attack" sowie eine CD für Kinder (zusammen mit der Klarinettistin Marion Potyka) vor.